St. Maria Königin

 

Pfarrnachrichten

Download

Kolpingsfamilie Refrath

geschrieben von Hermann Schlechtriem

Kolping-Logo

Über uns

  1. Wir sind Teil einer von Adolph Kolping gegründeten und weltweit segensreich wirkenden Gemeinschaft, die wir ideell und finanziell mittragen.
  2. Wir sind Teil eines lebendigen Pfarrverbandes, unterstützen dessen Aktionen und übernehmen für die Gemeinde einen Teil ihres Weltdienstes.
  3. Wir sind eine generationenübergreifende Gemeinschaft, die mit ihrem Bildungsprogramm Lebens- und Glaubensfragen aufgreift, in Aktionen soziales Engagement zeigt und die Geselligkeit pflegt.
  4. Wir sind bereit, uns für junge Menschen und Familien einzusetzen und ihnen Unterstützung in einer familienhaften Gemeinschaft anzubieten.

Unser Vorstand

  • Präses: zur Zeit vakant
  • Vorsitzender: Hermann Schlechtriem
  • stellv. Vorsitzender: zur Zeit vakant
  • Kassierer: Rudolf Dockter
  • Schriftführer: zur Zeit vakant
  • Seniorenarbeit: Hans Vorwerg
  • Gesellschaft und Politik: Joseph Gutmann
  • Kultur und Freizeit: Christian Hannig
  • Alten- und Krankenbetreuung: Peter Billen
  • Feste und Feiern: Gerhard Wala

Zu guter Letzt – und Ausblick

"Die Nöte der Zeit werden euch lehren, was zu tun ist." – Adolph Kolping

In dieser Festschrift haben wir Vergangenes aufgeschrieben und dargestellt. Nun gilt es, die Zukunft ins Auge zu fassen. Auch dabei müssen wir immer wieder unseren Ursprung, das ist Adolph Kolping, ins Blickfeld nehmen.
Das Kolpingwerk hat in seinem Leitbild 2000 aufgezeigt, wie Adolph Kolping in unsere Zeit zu übersetzen ist, zusammengesetzt wie folgt:

Kolping in 12 Sätzen

  1. Kolping-Logo

    Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
  2. Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.
  3. Wir nehmen Adolph Kolping zum Vorbild.
  4. Wir sind in der Kirche zu Hause.
  5. Wir sind eine generationsübergreifende familienhafte Gemeinschaft.
  6. Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
  7. Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
  8. Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
  9. Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
  10. Wir verstehen uns als Anwalt für Familie.
  11. Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
  12. Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.

Auch das Gebet de Kolpingsfamilie und das Kolpinglied „Wir sind Kolping“ geben uns gute Anregungen für unser Denken und Handeln.
Konkret: In der Kolpingsfamilie Refrath werden wir uns vermehrt den alten und kranken Mitgliedern zuwenden müssen, dann aber nach neuen Wegen und Menschen suchen, die unser Wirken in 50 Jahren weiter führen. Als Glaubensort in der Pfarrgemeinde hoffen wir auf Vernetzung in der und Unterstützung durch die Gemeinde.
Wir werden überlegen, welche Aktionen wir mit den vorhandenen Kräften noch angehen können. Als Beispiel nenne ich die Aktion „Gebrauchte Handys sammeln“. Diese werden einer Kolping-Einrichtung übergeben, die aus dem Erlös u.a. das Kolpingwerk in Entwicklungsländern fördert.
Und wenn es nicht so kommen wird, wie wir uns das vorstellen, dann halten wir uns an Adolph Kolping, der sagt: „Tragt Holz bei und lasst Gott kochen“.

Dies alles sagt und hofft
Ihr und Euer Hermann Schlechtriem