St. Maria Königin

 

Pfarrnachrichten

Download

Kirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 01 September 2017 09:22

Grußwort von Kaplan Degbe

geschrieben von

Liebe Leserinnen und liebe Leser,  

 

"Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde": (Prediger Salomo 3, 1).

Am 1. Juli diesen Jahres bin ich als Vertreter zur Aushilfe für 2 Monate hierhingekommen, geradewegs aus Lomé (Togo, West- Afrika), einer ehemaligen deutschen Kolonie und deutschem Missionsland (Steyler Missionare). Und am 31. August 2017, sind die zwei Monate nicht nur schon vorbei, sondern schnell vorbei. Das bestätigt das Sprichwort, das so lautet: "Alles geht in dieser Welt vorbei".

Wie Sie schon wissen sah meine Tätigkeit in dieser Gemeinde so aus: tägliche Heilige Messe (außer Montag, mein freier Tag); drei Hochzeiten, zwei waren ökumenisch, eine davon zelebriert in der Alten Kirche in Refrath und eine in St. Nikolaus in Bensberg; und eine weitere war zwischen einem Katholischen und einer Muslima in St. Johann Baptist; drei Kinder wurden am 26. August in der Alten Kirche St. Johann Baptist von mir getauft; Beichte in Sankt Elisabeth im Kolpingraum; Trauerfeiern und Beerdigungen... in Refrath und auf dem Waldfriedhof; außerdem war ich in verschiedenen Anliegen verfügbar ...

Meine Anwesenheit bestand nicht nur aus Arbeit, sondern auch in nettem Beisammensein; oft war ich eingeladen zum Mittag- oder Abendessen in verschiedenen Familien oder Gemeinden. Das hat mich zu einem verwöhnten Kind gemacht. Einige haben mir noch dieses Beisammensein angeboten, aber leider hat uns die Zeit nicht gereicht. Das ist einer der Beweise für Ihre Aufnahme.

Vielen Dank an die Messdienerinnen und Messdiener, deren Gegenwart am Altar mich an meine Berufung als Priester erinnert. Sie sind so nett, fromm und pünktlich.

Am 28. August war für Togo der 125. Gedenktag der ersten Missionare, der Steyler Missionare, Männer und Frauen, die den Boden des Togolandes betreten haben. Heute bin ich froh und dankbar in Deutschland, ihrer Heimat, sein zu können um den Priester zu vertreten, als eines der Ergebnisse dieser Missionsarbeit. Sie sollen im Himmel sagen: "Wir haben uns nicht sinnlos angestrengt". Was Sie und Ihre Nachkommen betrifft, Sie verstehen, dass ich mich wohl fühlte.

Dass Gott Sie alle behüten möge! Ich fliege mit Ihnen allen in meinem Herzen nach Hause!

 

Alles Gute Ihnen, im Gebet verbunden,

Emmanuel Mawuli Degbe

E-Mail- Adresse:

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Bernadette Schmitz-Brochhaus
  • Frau Veronika Carpus

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.