St. Maria Königin

 

Pfarrnachrichten

Download

Die Pfarrgemeinde St. Johann Baptist Refrath: Daten, Fakten, Entwicklung

geschrieben von

Die Pfarrgemeinde St. Johann Baptist Refrath-Frankenforst ist 2008 durch Fusion der drei zuvor selbständigen Pfarreien St. Johann Baptist (Refrath), St. Elisabeth (Refrath) und St. Maria Königin (Frankenforst) entstanden. Seitdem ist St. Johann Baptist (Kirchplatz 16, Refrath) die Pfarrkirche der Gemeinde. In allen drei Kirchen sowie in der romanischen Alten Kirche St. Johann Baptist, deren Ursprung ins 9. Jahrhundert zurückreicht, finden Gottesdienste statt.

Die Pfarrgemeinde hat knapp 10.000 Mitglieder. Sie wird geleitet von Pfarrer Winfried Kissel, seit 2013 auch Dechant der Stadt Bergisch Gladbach. Pfarrer Kissel wird unterstützt von Kaplan Gereon Rautenbach, Pastoralreferentin Ulla Massin und Gemeindereferent Armin Wirth.

Das Zusammenwachsen der neuen Pfarrgemeinde wird äußerlich sichtbar durch ein großes Bauvorhaben: Seit Herbst 2012 wird rings um die Pfarrkirche St. Johann Baptist eine neue räumliche Infrastruktur nicht nur für die Pfarrgemeinde, sondern für ganz Refrath geschaffen: Drei aufeinander abgestimmte, den Kirchplatz einrahmende Einzelgebäude werden zusammen mit der Pfarrkirche ein großes Ganzes ergeben. Das Bibliotheksforum, das die öffentliche Bücherei und das Café Credo beherbergt, ist bereits am 29. September 2013 eröffnet worden. Ebenfalls fertig gestellt ist die umgebaute und erweiterte alte Kaplanei, in der das Pfarrbüro und eine Wohnung für den Kaplan Platz gefunden haben.

Als nächster Bauabschnitt werden das Veranstaltungsgebäude mit dem Gemeindesaal und einem Raum der Stille, dessen meditative Atmosphäre durch Lehmwände unterstrichen wird, sowie als dritter Neubau ein Haus für Jugendliche, z.B. für die Messdiener und andere Gruppierungen, errichtet. Beides soll Ende 2014 fertig gestellt werden. Nachfolgend wird als abschließende Maßnahme noch der Kirchplatz neu gestaltet; am 21. Juni 2015 wird das gesamte Ensemble feierlich eingeweiht.

Die insgesamt sehr aktive Gemeinde St. Johann Baptist zeichnet sich durch ein reges kulturelles Angebot aus. Auf der einen Seite gibt es ein sehr vielfältiges kirchenmusikalisches Leben mit unterschiedlichen Chören für Kinder und Erwachsene, der Initiative „Baptist alive“ mit der bekannten Gruppe Ruhama, mit Orgelkonzerten namhafter Organisten sowie kammermusikalischen Konzerten in der Alten Kirche. Verantwortlich für die Kirchenmusik ist Kantor Christophe Knabe, der das gesamte Programm u.a. auf der eigenen Homepage www.kirchenmusik-in-refrath.de präsentiert.

Daneben finden in der Gemeinde auch zahlreiche Kultur- und Bildungsveranstaltungen wie Ausstellungen, Vorträge und Lesungen zu religiösen, spirituellen und allgemein kulturellen Themen statt. Mit dem Café Credo, das als von der Gemeinde betriebenes Café allen Menschen in Refrath offen steht, ist ein neuer, an sechs Tagen pro Woche geöffneter Treffpunkt entstanden. Über den Cafébetrieb hinaus wird hier ein Veranstaltungsprogramm entwickelt, das verstärkt auch jüngere Erwachsene ansprechen soll, die sich bisher weder in den Angeboten für Familien noch für Senioren wiederfinden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Gemeinde ist die Caritasarbeit. Hier wird gerade ein neues Projekt „Familie schaffen wir nur gemeinsam“ zur besonderen Unterstützung von Familien realisiert. Zudem bietet die Caritas Rhein-Berg in ihrem Sprechzimmer, das mit eigenem Eingang im Gebäude des Bibliotheksforums zu finden ist, zweimal im Monat Sprechstunden mit einem hauptamtlichen Mitarbeiter an. Rat und Hilfe finden Bedürftige, Senioren und Familien in der Gemeinde neben der Caritas ferner z.B. bei der Alten- und Familienhilfe Refrath-Frankenforst, beim ökumenisch betriebenen rollenden Mittagstisch, bei Besuchs- und Fahrdiensten sowie in den Beratungsangeboten des Familienzentrums.

Da Refrath als kinderfreundliche Wohngegend viele junge Familien anzieht, erfreuen sich die vier katholischen Kindertagesstätten in der Gemeinde großer Beliebtheit. Sie sind als Familienzentrum zertifiziert; als Schwerpunkteinrichtung fungiert die Kindertagesstätte St. Maria Königin. In der Gemeinde St. Johann Baptist gehen auch jedes Jahr noch etwa 70 Kinder zur Erstkommunion, etwa 100 Messdiener und ein starker Pfadfinderstamm stehen darüber hinaus für eine engagierte Jugendarbeit. Die Pfadfinder verfügen seit 2013 sogar über ein eigenes, nur von ihnen genutztes Haus – das ehemalige Küsterhaus hinter der Kirche wurde mit viel Eigenleistung in ein schönes Domizil verwandelt.