Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Montag, 26 Januar 2015 19:44

Geistliches Wort

geschrieben von Armin Wirth

Liebe Mitchristen, die Firmvorbereitung 2015 nimmt mehr und mehr Fahrt auf. Neben den wichtigen Treffen in vertrauensvollen Kleingruppen gibt es seit dieser "Saison" auch einmal im Monat sonntagabends ab 18 Uhr in der Alten Kirche einen Jugendgottesdienst (die nächsten beiden: 8.2. und 8.3.). Vor allem, aber nicht nur, für unsere Firmlinge.

Letztlich ist natürlich jeder zu diesem, etwas anderen Gottesdienst eingeladen. Was aber macht ihn "anders"? Zum Beispiel der Umstand, dass jedes Mal eine andere interessante Person zu einem Gottesdienst eingeladen ist, um dort von seinem/ihrem Glauben zu erzählen, im Idealfall die Zuhörer zu beGEISTern. In unserem letzten Jugendgottesdienst war Schwester Helga aus dem Kinderdorf Bethanien zu Gast. Sie kam in Ordenstracht, denn das Thema unseres Gottesdienstes war "Berufung". Die passende Bibelstelle dazu war schnell gefunden.

Es war die Evangeliums-Erzählung vom heutigen Sonntag mit der Berufung der ersten Jünger. – Die dazu passenden Fragen an die Jugendlichen lauteten:

  • Wozu bin ich, jeden Tag aufs Neue, in und mit meinem Leben berufen?
  • Und wer ruft mich eigentlich?
  • Kann ich diesen Ruf überhaupt noch hören?

Ein aktuelles Lied der Gruppe Kraftklub wurde hierzu ebenfalls vorgespielt. Es heißt: "Schüsse in die Luft". Im Refrain heißt es dort: "Die Revolution oder Berlin Tag und Nacht?" Letztlich bündelt diese Frage vieles für mich. Was will ich tun? "Berlin Tag und Nacht" im Fernsehen anschauen (und sagen, das da draußen, das wirkliche Leben, interessiert mich alles nicht) oder schaffe ich es, etwas Sinnvolles zu tun (die Revolution, dem Evangelium ein Gesicht zu geben, auf einen leisen Ruf zu hören, …). – Wozu sind wir, wozu sind Sie, berufen?

Armin Wirth (Gemeindereferent)

Letzte Änderung am Sonntag, 20 März 2016 01:43
Mehr in dieser Kategorie: « Geistliches Wort Kevelaer-Wallfahrt »
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen akzeptieren und schließen Ablehnen