Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 26 Februar 2016 10:22

Geistliches Wort

geschrieben von

TrauernderLiebe Mitchristen,

Paulus schreibt im ersten Brief an die Thessalonicher:
"Brüder und Schwestern, wir wollen euch über die Verstorbenen nicht in Unkenntnis lassen, damit ihr nicht trauert wie die anderen, die keine Hoffnung haben."

Die beiden Worte, die sich gegenüberstehen sind Trauer und Hoffnung. Beides gehört immer wieder zu unserem Leben, einem Leben in Seelentiefe, wie der Untertitel unserer Themenwoche heißt, die am 6. März mit einem Eröffnungsgottesdienst, der musikalisch von RUHAMA begleitet wird, beginnen soll.

In dieser Woche sind Sie und alle anderen, die es interessiert, herzlich dazu eingeladen an den Gottesdiensten und Themenabenden teilzunehmen, die sich wie ein roter Faden durch die Woche schlängeln werden. Wir haben hierbei versucht ein möglichst breites Feld abzudecken. Sowohl in der Art der Gottesdienste mit (Jugend-)kreuzweg, Meditation und Orgelimprovisation, Taizé-Gebet und Seelenamt, sowie feierlichen Eröffnungs- und Schlussgottesdiensten mit Gastprediger. Als auch und besonders mit den Themenabenden.

Die Woche beginnt mit der Trauerbegleiterin Stephanie Witt-Loers, die von ihrer Arbeit mit Trauernden berichten wird, am Montag und Prof. Dr. Adelheid Herrmann-Pfandt, deren Thema Tod und Trauer im Hinduismus und Buddhismus sein wird, am Dienstag. Mittwochs wird es eine Lesung und ein Gespräch mit dem Ehepaar Rüggeberg im Café Credo geben. Donnerstag berichtet Prälat Josef Sauerborn von Tod und Trauer aus der Perspektive der Bibel. Und am Freitag zeigt das Café Credo den Film Das Meer in mir.
Die Kindergärten unserer Pfarrei haben außerdem die übrigen Kindergärten in Refrath/Frankenforst zu einem Gottesdienst zum Thema Trauer am Donnerstagvormittag eingeladen. Und umrahmt wird alles von der Kunstaustellung "So sieht meine Trauer aus" im Foyer des Gemeindezentrums, die wir nach der Messe am 6. März eröffnen werden. In ihr kann man Kunstgegenstände sehen, die von Kindern und Jugendlichen im Rahmen ihrer Trauerarbeit geschaffen wurden.

Und so hoffen wir, dass aus dieser Themenwoche für uns alle vielleicht die Hoffnung erwächst, die wir im Leben, trotz aller Momente der Trauer, brauchen um glücklich zu leben. Hin auf unserem Weg nach Ostern, dem hoffnungsvollsten Fest von uns Christen.

Mit hoffnungsvollen Grüßen,
Armin Wirth (Gemeindereferent) und das Orga-Team der Themenwoche

Letzte Änderung am Samstag, 16 April 2016 22:06
Armin Wirth

Sie können sich gerne an mich wenden, wenn ...

  • Sie Fragen zum Thema Jugendpastorale haben.
  • Sie Fragen zu den Pfadfindern haben.
  • Sie Fragen zu, Thema Firmung haben, wie z.B. Anmeldeverfahrung, Termin, Dauer der Vorbereitung.
  • Sie Fragen zum Kleinkindergottesdienst haben.
  • Sie sich bei der Vorbereitung von Kleinkinder- / Jugendgottesdiensten beteiligen möchten.
  • Sie Fragen zum Trauercafé haben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung