Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 23 November 2018 10:54

Christkönigsonntag

geschrieben von

JohannBaptist Gekreuzigter frontal 300     Liebe Schwestern und Brüder,

als Papst Pius XI. im Jahr 1925 das Fest „Christkönig“ einführte, so wollte er ein deutliches Zeichen gegen die Umbrüche seiner Zeit setzen, die geprägt waren von den menschen- und kirchenfeindlichen Regimen des Faschismus, Kommunismus und Sozialismus. „Christus“ allein ist der Herrscher aller Welten, der sein Volk mit Barmherzigkeit, Gnade und Liebe leitet. Und was ist „ER“ für ein König, dessen Proklamation durch Verrat im Garten Gethsemane begann und dessen Krönungsweg nach Golgatha führte, wo „ER“ am Kreuz erhöht seinen Thron bestieg.

„Christus“ ist König und Diener zugleich, für einen jeden von uns. Auch wir als sein Volk sind Diener in dieser Welt, die sein Regierungsprogramm des Friedens, der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe umsetzen sollen, um allen Menschen zu zeigen, dass seine Herrschaft längst begonnen hat. Diener sein für „IHN“, den Herrn, wie oft vergessen wir dies in unserer Kirche? Wie oft erheben wir uns über den Nächsten von den höchsten Hierarchien der Kirchenspitze über die Gremien einer Pfarrgemeinde bis hin zu jedem einzelnen Gläubigen? Wenn wir über andere vorschnell richten und urteilen, anderen mit aller Macht unseren Willen aufzwingen wollen oder uns im Umgang miteinander immer wieder im Ton vergreifen? Hier gilt es auf eben diesen „Christkönig“ zu schauen, eine Kultur der Achtsamkeit zu entwickeln, in der man nicht mit dem Finger oder einer erhobenen Stimme auf die Verfehlungen des Nächsten zeigt. Vergessen wir am Fest „Christkönig“ also nicht, wer der „HERR“ seiner Kirche ist, wer uns lehrt demütig dieser Welt zu dienen, damit das Reich Gottes unter uns wachsen kann.

Ich wünsche Ihnen, auch im Namen des gesamten Pastoralteams, einen guten Start in die neue Woche.

Tief mit Ihnen im Gebet verbunden Ihr Kaplan Kai Amelung

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Bernadette Schmitz-Brochhaus
  • Frau Veronika Carpus

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok