Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 22 März 2019 10:59

Es ist nicht unsere Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wäre aber unsere Schuld, wenn sie so bleibt.

geschrieben von

Zifferblaetter kaputt 300  Liebe Mitchristen,

an den Fastensonntagen drei, vier und fünf gibt es die Möglichkeit in der Sonntagsmesse zwischen zwei Evangelien auszusuchen. So kann am 3. Fastensonntag zum Beispiel das Evangelium von der Frau am Jakobsbrunnen vorgetragen werden oder ein Text aus dem Lukasevangelium. Dort erzählt Jesus ein Gleichnis. Es handelt von der Bereitschaft zur Umkehr. Aber auch von der Möglichkeit, die einem überhaupt erst zur Umkehr eingeräumt wird.

Wie oft sind wir innerlich und äußerlich an einem Punkt in unserem Leben angekommen, an dem wir sagen: Jetzt reicht’s! Das war’s! Ich kann und ich will nicht mehr!!! Alle meine Bemühungen tragen keine Früchte (Vgl. Lk 13, 7). Wie oft würden wir gerne im wahrsten Sinne des Wortes Axt an eine Beziehung, an eine Gewohnheit, an den Versuch Neues zu lernen legen? Das ist sicherlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Oder auch von Situation zu Situation. Wo der eine sagt, jetzt reicht’s, da hat der nächste noch lange Geduld. Und in einer anderen Situation kann es ganz genau umgekehrt sein. Man denke nur an die Erziehung von einem Kind durch die beiden Eltern!

Auch Jesus mahnt uns immer wieder zur Umkehr, sagt uns, dass wir auf unser Leben schauen sollen. Was sagt mein Gewissen zu dem, was ich da gerade tue? Und bin ich zum Beispiel auch dazu bereit, meinem Gegenüber so viel Zeit und Möglichkeiten zur Umkehr einzuräumen, wie ich es mir für mich wünschen würde? Hinterlassen wir die Welt jeden Tag ein Stückchen besser als wir sie vorgefunden haben?

Lasst unseren Taten „Früchte“ folgen.

Mit nachdenklichen Grüßen, Ihr Armin Wirth, Gemeindereferent

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Bernadette Schmitz-Brochhaus
  • Frau Veronika Carpus

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok