Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 14 Juni 2019 09:50

Was ist Dreifaltigkeit?

geschrieben von

 Hilferuf 300  Liebe Mitchristen,

erklären Sie doch einmal einem Kind die Dreieinigkeit Gottes!

Ständig bekennen wir ja Gottes Dreifaltigkeit, zum Beispiel im Kreuzzeichen. Jeder Gottesdienst beginnt und endet mit ihm. Wir sprechen von Gott dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist. Es gibt viele, tiefgreifende, theologische Aussagen hierzu. Aber die verstehen ja Erwachsene schon kaum. Und Kinder sind ohnehin viel praktischer veranlagt. Sie denken nicht ständig so viel über alles nach, sie interessieren sich nicht für jahrhundertealte Konzilsbeschlüsse, Aussagen mittelalterlicher Theologen oder die „katholische Dogmatik: für Studium und Praxis der Theologie“ von Gerhard Kardinal Müller.

Wenn man mit Kindern über den Glauben spricht, dann kommt man oft an den Punkt, an dem man (Wort)-Bilder benutzen muss. Dies ist übrigens ein sehr jesuanisches Vorgehen, man denke nur an seine Gleichnisse. - Und so ist es auch mit der Dreifaltigkeit. Mein „Lieblingsbild“ hierzu wurde mir vor ein paar Jahren von Peter Jürgens während einer Führung mit Firmlingen durch den Kölner Dom erzählt. Er erzählte uns damals von einer Frau, die auf der Arbeit von Ihren Kollegen und ihrem Chef mit dem Nachnamen angesprochen wurde. Es war ein höflicher, professioneller, aber eben nicht ganz so enger Bezug gegeben. Wenn diese Frau nach der Arbeit ihr Kind aus der KiTa abholte, dann sprach das Kind sie natürlich nicht mit ihrem Nachnamen an, sondern sagte Mama. Die Beziehung zwischen Kind und Mutter ist sehr nah. Und wenn sich die Frau dann abends mit Freunden trifft, dann werden sie sie weder mit dem Nachnamen noch mit Mama ansprechen, sondern werden den Vornamen oder einen Spitznamen wählen.

Die Frau (wahlweise geht das natürlich auch genauso mit Männern) ist immer die gleiche Person aber für die Menschen, mit denen sie über Tag zusammen ist, ist sie immer irgendwie anders. Sie bedeutet ihnen etwas Anderes, ist ihnen mal näher und mal weiter. Deshalb sprechen sie sie auch anders an. – Gottes Dreifaltigkeit ist natürlich noch viel mehr. Aber wenn Kinder (und auch Erwachsene) schon einmal so viel von Gottes Dreifaltigkeit verstanden haben, dann macht zum Beispiel das Kreuzzeichen auf einmal wieder mehr Sinn, als eine nebenbei gemachte Geste. 

Mit geisterfüllten Grüßen,   Armin Wirth, GR

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen akzeptieren und schließen Ablehnen