Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 10 Oktober 2019 11:45

„Erntedank/Schöpfung“

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Haende Kreis 300

neulich habe ich einen Schulgottesdienst zum Thema „Erntedank/Schöpfung“ gehalten. Als die Katechese eigentlich schon rund war, meldete sich ein Mädchen aus der dritten Klasse und wollte unbedingt noch etwas sagen: „Die Mama von meiner Freundin glaubt nicht an Gott, sondern an Mutter Natur.“ Auf einen Schlag war es in der Kirche mucksmäuschenstill.    

Ich muss gestehen, dass die Kleine mich kalt erwischt hat: mit einem solchen Interesse hatte ich in der Grundschule noch nicht gerechnet. Dabei ist es ja längst so, dass wir mit unserem Glauben an Gott immer wieder in die Verteidigung geraten. Zumindest gilt er vielen Menschen nur als eines von vielen verschiedenen Sinn- und Heilsangeboten, wenn er nicht gleich als völlig absurd abgetan wird. Gott? Religion? Wozu soll das schon gut sein?

Das kam mir in den Sinn, als ich das Evangelium dieses Sonntags las: Jesus heilt zehn Männer vom Aussatz. Sie sind unterwegs, und als sie merken, dass sie von der schrecklichen Krankheit befreit sind, kehrt genau einer um, um sich zu bedanken.

Einer von zehn kommt auf die Idee, Gott für die Heilung zu preisen und Jesus zu danken – und das, obwohl sie ihn vorher alle darum angefleht haben!

Noch erstaunlicher ist allerdings die Reaktion Jesu, denn er sagt zu dem Einen: „Dein Glaube hat dir geholfen.“ Es sind doch alle geheilt worden! Mit oder ohne Glauben? So genau weiß man das nicht. Jedenfalls sind sie gesund. Welchen „Mehrwert“ hat also der Eine, der seine Heilung mit Gott in Verbindung bringt?

Ich sehe den Unterschied in seiner Dankbarkeit. Er ist sich bewusst, dass diese Heilung nicht selbst­verständlich war. Dadurch weitet sich sein Horizont und öffnet sich sein Blick für eine größere Dimension. Genau das passiert auch uns, wenn wir uns bewusstmachen, dass wir uns nicht uns selbst verdanken. Wir werden offen für die Wahrheit, die unser Denken übersteigt und lassen uns wieder überraschen von dem Geist, der weht, wo er will. Wenn das kein Mehrwert ist!

Herzliche Grüße

Ihre Schwester Barbara

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Oktober 2019 12:03
Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Alia Meftah
  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen akzeptieren und schließen Ablehnen