Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 13 März 2020 11:17

Fülle des Lebens

geschrieben von

Hand Quelle Liebe Leserinnen und Leser,

ehrlich gesagt: allmählich nervt mich das Corona-Virus. Inzwischen ist es sozusagen allgegenwärtig, und sogar, wenn ich mit ganz anderen Dingen beschäftigt bin, drängt es sich plötzlich in meine Gedanken. Zum Beispiel das Evangelium dieses Sonntags: Da begegnet Jesus der Frau am Jakobsbrunnen und bittet sie um etwas Wasser. Und dann entsteht ein langer Dialog von wunderbarer theologischer Tiefe – alles aus der einfachen Bitte: „Gib mir zu trinken.“ Und ich? Ich denke: „Ist das unhygienisch! Er hat doch kein eigenes Schöpfgefäß!“

 

Absurd? Ja, irgendwie schon. Jesus bietet uns tiefe Wahrheiten, das Wasser des ewigen Lebens, und wir Menschen bleiben an der Oberfläche, gefangen in unserer kleinen Sorge um das Wasser, das den täglichen Durst stillt – und um die Hygiene! Aber so ist es nun mal, wir brauchen materielle Sicherheit: Essen, Trinken, ein sauberes und geschütztes Heim. Vorher interessiert uns die Theologie eben nicht.

Da sind wir mit unseren Atemschutzmasken und Desinfektionsmitteln sogar schon auf einem ziemlich hohen Level. Ein anderes Thema dieser Tage sind ja (leider wieder) Menschen, die im kalten Matsch campieren, hinter sich Krieg und Armut, vor sich neue Zäune und Soldaten. Auch sie suchen zunächst mal vor allem materielle Sicherheit: Essen, Trinken, ein sauberes und geschütztes Heim. Alles andere ist zweitrangig.

Dabei verspricht Jesus uns allen die Fülle des Lebens. Ich meine, es darf uns keine Ruhe lassen, dass Menschen weit von dieser Fülle entfernt um ihr bloßes überleben kämpfen müssen.

Jesus will uns Wasser geben, das in uns zur sprudelnden Quelle wird, Wasser, das ewiges Leben schenkt. Doch er verliert sich nicht in theologischen Gedankengängen, sondern er sieht auch die konkrete Not der Frau, mit der er spricht. „Herr, gib uns dieses Wasser!“

Herzlich grüßt Sie
Schwester Barbara

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung