Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 06 August 2020 12:32

Habt Vertrauen!

geschrieben von

Liebe Schwestern und Brüder,   Meer Sonnenstrahlen 300

das Evangelium zum 19. Sonntag im Jahreskreis (Mt 14,22-33) lässt sich für mich sehr gut in unsere heute Zeit übertragen. Auf die große Unsicherheit, die derzeit in vielen Lebensbereichen der Menschen herrscht, auf den Zustand unserer Gesellschaft und auf die Außenwirkung unserer Kirche.

Da heißt es an einer Stelle des Evangeliums: „Das Boot war aber schon viele Stadien vom Land entfernt und wurde von den Wellen hin und her geworfen; denn sie hatten Gegenwind.“ (Mt 14,24) Es herrschte eine stürmische See und das Ufer lag weit entfernt. Die Angst überkam sie und eine große Unsicherheit. All das passt für mich in unsere heutige Zeit und die Gefühlswelt so vieler Menschen weltweit.

In wenigen Tagen enden bei uns in NRW die Sommer-ferien, und die Zeit der Entspannung und Erholung neigt sich dem Ende entgegen. Vor COVID-19 ging nach den großen Ferien alles seinen geregelten Gang weiter, so wie es vor den Ferien war. Heute sieht es ganz anders aus. Unsere Kinder und Jugendlichen werden unter ganz anderen Umständen in die KiTa’s und Schulen zurückkehren. Und nicht wenige Erwachsene blicken mit Sorge auf den nahenden Herbst, wenn die ersten Förder- und Hilfsmaßnahmen des Staates in dieser Krisen-zeit auslaufen. Ist der Arbeitsplatz noch sicher? Ist das Haushaltseinkommen weiter im gewohnten Umfang verfügbar? Kann man den hart erarbeiteten Lebensstandard halten? Hinzu kommen jene Kräfte, die auf eine populistische und perfide Art die Ängste der Menschen für ihre eigenen Zwecke nutzen. Es werden Verschwörungstheorien in die Welt gesetzt, Fakten geleugnet oder verdreht. Es geht ein Riss durch unsere Gesellschaft, der immer mehr spaltet.

Auch als Christen fühlen wir uns in diesen Wochen und Monaten wie die Jünger*innen in einem Boot, das einem starken Wellengang und Gegenwind standhalten muss. COVID-19 hat unsere Kirchen mitten in so wichtigen Dialog- und Zukunftsprozessen getroffen. Wie kann sich unsere Kirche nach dieser Krise neu orientieren? Wie soll sich unsere Kirche für die Zukunft aufstellen, damit die Menschen sich neu mit ihr identifizieren? Und ganz konkret stellt sich für uns als Pfarrgemeinde die Frage, welche Auswirkung hat die Krise auf unsere pastorale Arbeit vor Ort?

Wie viele Ehrenamtliche werden wir verlieren oder haben wir schon verloren? Auch hier herrschen eine große Angst und Unsicherheit.

ABER – im Kontext all dieser Herausforderungen und Unsicherheiten gibt uns das Evangelium eine großartige Antwort, wenn es dort heißt: „Doch sogleich sagte Jesus zu ihnen: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht!“ (Mt 14,27) Ich finde, das ist doch mal eine Aussage, die gerade in unserer Zeit neue Zuversicht schaffen kann! Wird unser Boot noch so sehr durch die Wellen hin und her geworfen, bläst uns ein noch so starker Gegenwind entgegen, Jesus ist bei uns. Er lässt uns nicht allein.

In diesem Sinne wünsche ich ihnen von Herzen einen guten Start in die kommende Woche. Tief im Gebet verbunden

Ihr Kaplan Kai Amelung

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung