Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 15 April 2021 11:43

Auch wenn´s schwierig ist - trotzdem - Halleluja

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Erde Wueste 300

wir sind mitten in der Osterzeit: Halleluja überall, und in den Sonntagsevangelien lesen wir eine Auferstehungs-erzählung nach der anderen. Wunderbar! Eigentlich.

Allerdings muss ich gestehen, dass mir im Moment nicht so recht nach Halleluja zumute ist. In der vergangenen Woche haben wir entschieden, die Erstkommunion zu verschieben. Die aktuelle Situation lässt einfach immer noch keine Präsenztreffen zu. Natürlich begleiten wir unsere „Koki“ online, seit Anfang des Jahres schon, und vielleicht haben Sie auch die Kiste in der Kirche gesehen, in die ich immer mal wieder etwas für die Kinder lege. Beides funktioniert gut – aber was für eine Kommunionvorbereitung sollte das sein, die nur vereinzelt und auf Distanz abläuft? Kommunion ist doch wesenhaft Gemeinschaft!

Und so haben wir über 50 Kinder und ein gutes Dutzend hochmotivierter Katecheten – die allmählich nicht mehr wissen, wozu das alles gut sein soll, was wir hier rund um dieses für uns so zentrale Sakrament veranstalten.

Meine Gottesbeziehung lebe und vertiefe ich individuell, aber das Wesen und der Kern der Kirche ist Gemeinschaft und Versammlung. Hier geschieht die Weitergabe des Glaubens und die gegenseitige Stärkung. Wir Christen brauchen beides: die persönliche und die gemeinschaftliche Gottesbegegnung. Und so erzählen die Evangelien an diesen Sonntagen auch mehrfach davon, dass einzelne JüngerInnen den Auferstandenen erkennen – und dass sie dann loslaufen, um den anderen davon zu erzählen. Sie versammeln sich, um sich gegenseitig zu stärken, weil die Botschaft so ungeheuerlich ist.

Schließlich kommt der Auferstandene in die Mitte der Versammelten. Als Erstes wünscht er wie immer den Frieden. Dann fragt er: “Warum lasst ihr in eurem Herzen Zweifel aufkommen?“ Es kommt mir so vor, als sei dieses Wort auch uns zugesprochen: müde und frustriert von allem möglichen, was gerade nicht geht, im persönlichen Alltag, in der Kirche, im Staat.

Und doch: Warum habt ihr Zweifel? Wisst ihr nicht, dass das Leben stärker ist als der Tod? Dass Gott den Menschen mit sich versöhnen will? Ist das nicht wichtiger als der ganze Frust, der doch vorübergehen wird?

Mit fragenden Grüßen

Ihre Sr. Barbara

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung