Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 27 Mai 2021 12:58

Dreifaltigkeitssonntag und Fronleichnam

geschrieben von

Liebe Schwestern und Brüder,   MonstranzEA4

in diesen Tagen begegnen uns zwei Festtage in unserer Kirche, mit denen viele Menschen unserer Zeit nichts mehr anfangen können. Am 30.05. begehen wir den sogenannten "Dreifaltigkeitssonntag" und am 03.06. feiern wir "Fronleichnam". Ich glaube, dass es sich lohnt, noch einmal einen kleinen Blick auf diese beiden Feste und ihre geschichtlichen Hintergründe zu werfen.

Beginnen möchte ich mit dem Dreifaltigkeitssonntag! "Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes" - im Kreuzzeichen bekennen wir uns zur Dreifaltigkeit, die sich im Vater, Sohn und dem Heiligen Geist entäußert, die gleichwertig sind und sich in dem einen Wesen vereinen. In der Urkirche gab es einen großen Streit unter den Theologen um die Dreifaltigkeit. Erst die Konzile von Nicäa und Konstantinopel im 4. Jahrhundert schafften eine Klarheit, die auch Eingang in das große Glaubensbekenntnis fand (Gotteslob 586,1). Den Dreifaltigkeitssonntag begehen wir seit dem Jahr 1334 immer am Sonntag nach Pfingsten als Abschluss der Oster- und Pfingstzeit.

Das Hochfest "Fronleichnam" gehört sicherlich zu den geschichtlich und theologisch umstrittensten, aber zugleich prächtigsten und volksfrömmigsten Festen in unserer Kirche. Im Mittelpunkt steht die Gegenwart Jesu im eucharistischen Leib. Das Wort Fronleichnam stammt aus dem Mittelhochdeutschen und setzt sich zusammen aus "Vron" (=Herr) und "Lichnam" (=lebendiger Leib). Es wird an diesem Tag an die Einsetzung der Eucharistie im Abendmahlsaal gedacht, aber zugleich an den lebendigen Leib Jesu, der uns in jeder Feier der Eucharistie begegnet bzw. der im Tabernakel in der Realität gegenwärtig ist, auch wenn er unseren Augen dort zunächst verborgen bleibt. Diese Verborgenheit wird durchbrochen im Rahmen der Eucharistischen Anbetung oder einmal im Jahr, dem zweiten Donnerstag nach dem Pfingstsonntag, wenn eben dieser Leib Jesu aus der Heiligen Messe heraus in einer feierlichen Prozession durch unsere Gemeinden getragen wird, damit die Menschen sehen, Jesus ist gegenwärtig unter uns. Es geht also nicht um eine Demonstration des "Katholischen Glaubens", sondern viel mehr darum den Menschen in einer Gemeinde aufzuzeigen, dass Jesus, und somit der dreifaltige Gott, mitten unter uns lebendig ist und sein Heil wirkt. Das Fest Fronleichnam wurde erstmals im Jahr 1246 in Lüttich begangen. Schon am 11.08.1264 erklärte Papst Urban IV. Fronleichnam zum offiziellen Hochfest des Leibes und Blutes Jesu Christi. In den Zeiten der Reformation wurde es von Martin Luther stark kritisiert und von den reformierten Kirchen abgelehnt. Im Verlauf der Jahrhunderte wurde Fronleichnam durchaus auch als ein großes Zeichen der katholischen Reformen bzw. der Gegenreformation genutzt. Später wurde es mehr und mehr zum Ausdruck der Gegenwart Jesu in den Gemeinden, die diesen Tag auch als ein Fest der Gemeinschaft als Kirchengemeinde feierten.

Mit diesem kleinen Exkurs zu den beiden Hochfesten "Dreifaltigkeitssonntag" und "Fronleichnam" wünsche ich Ihnen und Euch, auch im Namen des gesamten Pastoralteams, in diesen, nicht immer einfachen Zeiten für uns Christinnen und Christen, Gottes reichen Segen.

Ihr / Euer Kaplan Kai Amelung

Letzte Änderung am Donnerstag, 27 Mai 2021 16:52

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung