Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 04 Juni 2021 10:09

Sündenbock

geschrieben von

Lieber Leserinnen und Leser,   Betender 300

die Inzidenzzahlen sind in den letzten Wochen gewaltig runter gegangen, dennoch besteht weiterhin die Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus. So werden wir weiterhin in der Kirche eine medizinische Maske tragen und die Abstände in der Kirche einhalten müssen. Ab wann der Gemeindegesang wieder möglich ist, steht noch nicht fest. Hoffen wir auf weitere Entspannung, sodass (hoffentlich!) ab Ende August wieder Vieles in unserer Gemeinde stattfinden kann, was nun seit Langem nicht mehr möglich war: vor allem Treffen und Kontakte in den verschiedenen Gruppierungen unserer Gemeinde, von Jung bis Alt. Über die weiteren Entwicklungen in unserer Gemeinde werden die Pfarrnachrichten informieren.

Die Lesung aus dem Buch Genesis (Gen 3,9-15) erzählt an diesem Sonntag vom Sündenfall. Exemplarisch wird uns da präsentiert wie so manch einer mit Schuld umgeht: der zu Rede gestellte Adam schiebt die Schuld auf die Frau, die ihm Gott an die Seite gegeben hatte und diese wiederum auf die böse Schlange, von der sie verführt wurde. Es scheint in der Natur des Menschen zu liegen, dass es vielen einfacher fällt, die Schuld bei anderen zu suchen als bei sich selbst oder sich als Opfer von Umständen zu sehen, die man nicht zu verantworten hat. Ich denke, dass Ihnen wie mir solches Verhalten in den unterschiedlichen Bereichen unserer Gesellschaft schon begegnet ist: in der Politik, beim Einkaufen, im Straßenverkehr, in den Medien, in der Kirche, in unserer Gemeinde, in unseren Familien, in der Nachbarschaft, unter scheinbaren Freunden, am Arbeitsplatz oder gar bei sich selbst.

Es gibt dazu natürlich auch Varianten: z.B., man gesteht durchaus schnell eine diffuse (Mit-)schuld ein ohne diese direkt zu benennen. Schon an der Art und Weise wie das oft vorgetragen wird, kann man riechen, ob es ernst gemeint oder einfach so dahingesagt ist. Viel subtiler empfinde ich es, wenn Menschen aus Neid und Missgunst heraus, andere schlecht machen, vielleicht auch deshalb, weil man meint, dass der oder die andere es ja mit sich machen lässt.

In diesem Sinne wird Jesus selbst von Angehörigen im Evangelium am Sonntag (Mk 3,20-35) schlecht gemacht: „Er ist von einem Dämon besessen.“ Der Mob wird dann später bei der Verhandlung vor Pontius Pilatus in den Ruf „Ans Kreuz mit ihm!“ einstimmen, sodass Jesus unschuldig zum Tod verurteilt wird.

Und Jesus? Er verteidigt sich nicht! Er lässt sich zum Sündenbock machen. Er nimmt aus Liebe und freiem Willen alle Schuld auf sich. Für ihn zählen nicht geburtliche Abstammung oder Beziehungen zu Menschen, die Geld und Macht haben, die ihn retten könnten. Auf den freien Willen kommt es ihm an: Jeder von uns kann das Gute oder aber das Böse wählen. So sagt Jesus am Ende des Sonntagsevangeliums: „Wer den Willen Gottes tut, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter.“

In der aufgehitzten Situation der Corona-Pandemie, in der viele nur noch auf den eigenen Vorteil aus sind, genauso in der aufgehetzten Stimmung in unserer Kirche, in der viele nur noch schwarz oder weiß sehen, wünsche ich Ihnen den Geist der Gelassenheit, der Unterscheidung und der Wahrhaftigkeit. Beten wir weiterhin für die Einheit unserer Kirche!

Ihnen allen einen gesegneten Sonntag!

Winfried Kissel, Pfr. 

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung