Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 29 Juli 2021 12:08

Glaube

geschrieben von

Liebe Mitchristen,  Gebet 300

„was müssen wir tun, um die Werke Gottes zu vollbringen?“ fragen die Menschen Jesus im Evangelium von diesem Sonntag. Seine Antwort lautet: sie sollen an ihn glauben. Glauben ist ein seltsames Wort.

Sucht man nach einer Definition des deutschen Verbs „glauben“ findet man als Antwort zunächst „für möglich und wahrscheinlich halten, annehmen, meinen, wähnen.“ Würde man dem Verb „glauben“ im Deutschen ein gegenteiliges Wort gegenüberstellen, wäre es „wissen“. „Wissen“ wird mit den Begriffen „durch eigene Erfahrung oder Mitteilung von außen Kenntnis von etwas oder jemandem haben, sodass zuverlässige Aussagen gemacht werden können“ definiert. Es wird von einem „höchstmöglichen Grad an Gewissheit“ berichtet, der zu „Wahrheit“ führt. Also scheint, im Deutschen, „an etwas zu glauben“ nichts zwangläufig zur Wahrheit zu führen. Welchen Sinn macht es dann?

Ins Lateinische übersetzt wird aus dem Substantiv „Glaube“ das Wort „fides“. „Fides“ hat allerdings neben der Bedeutung „Glaube“ zum Beispiel auch die Bedeutung „Vertrauen“. Wenn es uns also gelingt das deutsche „glauben“ mit vertrauen oder hoffen, einem zu tiefst positiven Zustand, zu füllen, wird aus diesem „unwissenschaftlichen“ Wort gleich etwas ganz anderes, etwas auf einer höheren Stufe Stattfindendes. Vertrauen bedeutet für mich, Dinge aus den eigenen Händen zu geben, in andere Hände, die mächtiger als meine sind; in Gottes Hände. Hierdurch bekomme ich meine Hände wieder frei für Neues. Karl Rahner hat gesagt: „Glauben heißt, die Unbegreiflichkeit Gottes ein Leben lang aushalten.“ In einem Gebet heißt es: „Gott, gib mir Gelassenheit hinzunehmen, was ich nicht ändern kann. Gib mir Mut, zu ändern, was ich ändern kann. Gib mir Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.“ An Jesus glauben bedeutet somit für mich (auch) zu wissen, was wirklich wichtig ist im Leben.

Mit vertrauenden Grüßen

Armin Wirth, GR.

Letzte Änderung am Donnerstag, 29 Juli 2021 12:56

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung