Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 13 Januar 2022 12:20

"Was Er Euch sagt, das tut!"

geschrieben von

Liebe Schwestern und Brüder,   Vertrauen

was für ein riesiges Missgeschick passiert denn da gerade in Kana, wenn wir uns gedanklich einmal ganz in das Evangelium zum 2. Sonntag im Jahreskreis (Joh 2,1-11) hineinversetzen? Die Hochzeitsparty steigt, der Promillepegel wohl auch, und ach du Schreck - der Wein ist aus! Sie sitzen jetzt förmlich auf dem Trockenen, guter Rat ist teuer und von der sich anbahnenden Peinlichkeit für die Gastgeber einmal ganz abzusehen.

Doch was für ein Glück im Unglück, sie hatten Jesus und seine Mutter eingeladen! Letztere wird auf die Misere aufmerksam, und sie fragt den einzigen, von dem sie überzeugt ist, dass er die Situation jetzt noch ganz schnell ändern kann, nämlich ihren Sohn. Und Jesus reagiert ja auch erst einmal ein wenig schroff, was ich irgendwie auch nachvollziehen kann, denn es gibt in unserer Welt bestimmt viel Schlimmeres, als dass der Wein ausgeht. Aber Maria vertraut ganz auf Jesus, und sie sagt zu den Verantwortlichen: "Was er Euch sagt, das tut!". Den weiteren Verlauf kennen wir, aus Wasser wird Wein - sogar solcher, der noch besser ist, als es der alte Wein war.

"Was er Euch sagt, das tut!" - Könnte nicht dieser Satz auch unser ganzes Leben bestimmen? Unser Leben als Christinnen und Christen, unsere Gemeinschaft und vor allem Zukunft als Kirche? Was wir tun sollen, das steht alles in den vier großen Evangelien, das flüstert uns immer wieder der Heilige Geist in unsere Herzen. Aber viel zu oft fehlt uns jenes Vertrauen, wie es Maria in ihren Sohn hatte. Viel zu oft fehlt der Glaube an diesen Jesus Christus in unseren Tagen.

Unzählige Menschen treten mit ebenso unzähligen Lebensphilosophien und Thesen auf, die Heil und Rettung erwirken sollen, wenn wir ihnen folgen. Am Ende führt all das zu Chaos, Trennung und Verunsicherung. Das Wunder, wie es beispielsweise in Kana geschehen ist, bleibt schlicht aus. Das Vertrauen wird völlig in den Sand gesetzt, es ist vergebens!

"Was er Euch sagt, das tut!" - Dazu braucht es einen festen Glauben und ein unerschütterliches Vertrauen in Jesus Christus. Ein Urvertrauen, wie es eben Maria, seine Mutter hatte. Und dieses Vertrauen wird nicht enttäuscht werden, denn am Ende wurde alles nicht nur gut, sondern sogar besser als zuvor. Der neue Wein mundete viel besser als der ausgegangene alte Wein. Ist das nicht ein Sinnbild für unser Leben, für unsere Kirche?

Wenn wir Gott in unserem Leben wirken lassen, wenn wir im Raum geben, dann wird wirklich alles wieder gut, und vielleicht sogar besser als je zuvor. "Was er Euch sagt, das tut!" - Haben wir den Mut, seinem Wort zu folgen, seinen Anweisungen zu vertrauen und an seine Liebe zu glauben. Es wird sich lohnen - für uns, für unsere Kirche und alle Menschen.

Ich wünsche Ihnen und Euch, auch im Namen des gesamten Pastoralteams, einen gesegneten Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Ihr / Euer Kaplan Kai Amelung

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Mehr in dieser Kategorie: « Anfang Einheit »
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung