Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 20 Januar 2022 11:55

Einheit

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Hände

die Taufe Jesu steht am Beginn seines öffentlichen Wirkens. Vom Heiligen Geist erfüllt, legt er an diesem Sonntag in der Synagoge seiner Heimatstadt Nazareth die Worte des Propheten Jesaja aus. Seine Worte und Taten knüpfen an die messianischen Ankündigungen des Propheten an. Sie offenbaren Jesus als den Messias, den das Volk Israel seit langem erwartet. In diesem Sinn hat sich das Schriftwort mit Jesus erfüllt! Mit ihm hat eine neue Zeit begonnen. Durch Jesus wissen wir, dass Gott ewige Gemeinschaft mit uns haben will.

Das Schriftwort erfüllte sich aber nicht nur einmal damals. Es erfüllt sich auch „heute“, ja jedes Mal, wenn Menschen den Verheißungen vertrauen, die Gott ihnen und uns allen in der Taufe geschenkt hat.

Die neutestamentliche Lesung an diesem Sonntag aus dem Ersten Korintherbrief spricht von den unterschiedlichen und vielen Gaben und Begabungen, die eine Gemeinde braucht, damit sie sich entfalten kann. Jeder und jede von uns hat Begabungen, die er zum Wohl anderer und zum Aufbau der Gemeinde einsetzen kann. Paulus gebraucht das Bild von dem einem Leib und die vielen Glieder um die Einheit des Geistes zu betonen, die alle Christen erfüllen kann. Jedes Glied, sei es noch so klein, ist für den ganzen Leib wichtig. So sollen alle Glieder einträchtig füreinander sorgen. Durch die Taufe sind wir ein Glied des eines Leibes Christi geworden, gleich, welcher Konfession wir angehören.

Getauft zu sein, verpflichtet uns Christen für die Einheit aller einzutreten, die auf den Namen des dreifaltigen Gottes getauft sind. Jesus betet selber im Johannesevangelium: „Ich möchte, dass sie eins sind, damit die Welt glaubt, dass du (sein Vater im Himmel) mich gesandt hast (vgl. Joh 17,21).

In dieser Woche sind alle Christen auf der nördliche Erdhalbkugel aufgerufen, für die Einheit der Christen zu beten. Unser Glaube ruft damit auch zur unbedingten Solidarität nicht nur unter Christen, sondern unter allen Menschen auf. Er will uns helfen, dass wir uns auch in den Zeiten der Pandemie für Verständigung, Frieden und Gerechtigkeit einsetzen. Er hilft uns auch Existenzängste zu überwinden und zum Wohl aller tätig zu werden.

Ihnen allen einen schönen und gesegneten Sonntag!

Ihr W. Kissel, Pfr.

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Februar 2022 11:03
Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Jessica Nunez Calvo
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung