Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 19 Mai 2022 12:09

Erstkommunion

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Kommunionkerzen

an diesem und dem nächsten Wochenende feiern 64 Kinder unserer Pfarrei ihre Erstkommunion.

Wir sagen den Kindern immer, Jesus wolle „unser Freund“ sein. Das kennen die Kinder, sie wissen, wie Freundschaften gelingen.

Allerdings ist dieser spezielle Freund doch recht abstrakt (nicht zu verwechseln mit imaginär!). Worin wird die Freundschaft konkret, da ich Jesus nicht leibhaftig sehen oder hören kann? Das ist nicht nur eine Frage für Kinder, sondern war auch schon die der Jünger, als Jesus ihnen sagte, dass er sie verlassen und „zum Vater“ gehen würde. Wie sollte es danach weitergehen? Wie spüren und erfahren wir die Nähe Gottes?

Jesus hinterlässt seinen Jüngern das sichtbare Zeichen von Brot und Wein. Darin und in der Mahlgemeinschaft, so sein Versprechen, wird er uns genau so nah kommen, als sei er wieder leibhaftig anwesend. Wir können das nicht machen, es ist sein Geschenk. Leider ist es auch nicht immer zu spüren, da menschliche Gemeinschaft leicht Störfrequenzen enthalten kann.

Deshalb ist ein anderes Geschenk so wichtig, um das es an diesem Sonntag im Evangelium geht: „Frieden hinterlasse ich euch“. Selten war uns in den letzten Jahrzehnten die Kostbarkeit des Friedens so bewusst wie heute. Selten war uns auch so deutlich, wie schwer es ist, Frieden zu schaffen. Doch Jesus fordert uns auch gar nicht auf, friedlich zu sein oder uns für den Frieden anzustrengen. Nein, er „gibt“ uns seinen Frieden. Einfach so, allen, die mit ihm verbunden sind.

Natürlich leben wir äußerlich trotzdem oft im Unfrieden, im Kleinen wie im Großen. Doch die Zusage Jesu steht: wer ihn liebt und an seinem Wort festhält, dem schenkt er (inneren) Frieden. Das ist dann durchaus konkret spürbar und hat auch Folgen.

Jesu Nähe in der Mahlgemeinschaft und sein Friede in unserem Herzen – beides können wir nicht immer spüren. Und doch sind sie uns geschenkt und können uns und unser Leben verändern. Unsere Kommunionkinder stehen noch ganz am Anfang dieses Weges – bitte schließen Sie sie in Ihre Gebete ein!

Mit festlich gestimmten Grüßen,

Ihre Sr. Barbara

Letzte Änderung am Freitag, 20 Mai 2022 13:42
Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Jessica Nunez Calvo
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Mehr in dieser Kategorie: « Liebe Löst endlich die Blockaden! »
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung