Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Mittwoch, 15 Oktober 2014 20:30

Geistliches Wort

geschrieben von Winfried Kissel

Liebe Leserinnen und Leser,

am 10. Oktober 1864 wurde vor 150 Jahren der Grundstein zu unserer heutigen Pfarrkirche gelegt. Am Gründonnerstag des Jahres 1872, es ist der 28. März, war sie dann laut Pfarrchronik soweit fertiggestellt, dass die erste Hl. Messe in St. Johann Baptist gefeiert werden konnte. Dazu wurde das Allerheiligste feierlich aus der Alten (Pfarr-)Kirche übertragen. Wann die Altarweihe oder die Kirchweihe gefeiert wurde, ist mir nicht bekannt. So haben wir uns entschieden, die Grundsteinlegung unserer Pfarrkirche am kommenden Sonntag besonders zu feiern.

SteineGrund-, Eck-, aber auch Schlussstein unserer Kirche ist Jesus Christus. Seine Menschwerdung, sein Leben, Sterben, seine Auferstehung und sein Evangelium sind für unsere Kirche konstitutiv. Kirche hat keinen Selbstzweck. Weder das Gebäude, noch die Gemeinschaft der Glaubenden. Kirche hat den Auftrag das Evangelium in allen Zeiten bis an die Enden der Erde durch Wort und Tat zu bezeugen und zu verkünden.
Durch die Taufe wurden wir herausgerufen aus der Schar aller Menschen in die eine Versammlung und die Gemeinschaft der Kinder Gottes. "Ihr, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen", schreibt der Apostel Paulus im Galaterbrief (Gal 3, 27) und fordert, dass wir uns auch Christus gemäß verhalten. Auf dieses Verhalten spielt der Evangelist Matthäus an, wenn er im Sonntagsevangelium von einem Mann berichtet, der ohne Hochzeitsgewand zum Hochzeitsmahl erschienen ist (Mt 22,11ff) und deshalb wieder vor die Tür gesetzt wird.
    
Liebe Schwestern und Brüder, wir alle sind lebendige Steine der einen Kirche Jesu Christi, Steine mit Ecken und Kanten. Christus gemäßes Verhalten bedeutet nicht, dass wir in allem perfekt sein müssen, sondern, dass wir uns öffnen für das Wirken Gottes an uns und dass wir uns einfügen in die Gemeinschaft aller, die an Christus glauben. Jeder hat seine besondere Berufung mit seinen Fähigkeiten, aber auch Schwächen das Evangelium zu bezeugen.

Herzliche Einladung zur Festmesse mit Weihbischof Ansgar Puff! Seien wir alle lebendige Steine der einen Kirche. Ihnen allen einen gesegneten Sonntag!

Ihr Pastor,
Winfried Kissel

Letzte Änderung am Sonntag, 20 März 2016 01:49
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung