Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Marcus Schäfer

Marcus Schäfer

Mitglied des PGR

FragezeichenDie katholische Kirche steht in Deutschland vor großen Herausforderungen. Die Mitgliederzahlen nehme seit Jahrzehnten ab, die Zahl der aktiven Gottesdienstbesucher ebenfalls und auch die Zahl der Priester und Priesteramstkandidaten ist rückläufig. Dies führt in seiner Konsequenz zu rückläufigen Einnahmen und einer geringeren Versogungsdichte für die Seelsorge, letztendlich zu Gemeindefusionen oder alternativen Konzepten wie die so genannten Sendungsräume. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen, er kann sich sogar durch interne Faktoren (beispielsweise den Missbrauchs-Skandal) und externe Faktoren (beispielsweise Besteuerung der Renten) noch beschleunigen. Als Gemeinde müssen wir diese Entwicklung offen sehen und bewerten, was sie für uns bedeutet.

Weiterlesen im PGR-Blog

Notizen Frauen 300Auswertung der Gemeinde-Rückmeldungen vom Neujahrsemfpang 2019, Teil 1....

FragezeichenDie katholische Kirche steht in Deutschland vor großen Herausforderungen. Die Mitgliederzahlen nehmen seit Jahrzehnten ab, die Zahl der aktiven Gottesdienstbesucher ebenfalls und auch die Zahl der Priester und Priesteramstkandidaten ist rückläufig. Dies führt in seiner Konsequenz zu rückläufigen Einnahmen und einer geringeren Versorgungsdichte für die Seelsorge, letztendlich zu Gemeindefusionen oder alternativen Konzepten wie die so genannten Sendungsräume. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren fortsetzen, er kann sich sogar durch interne Faktoren (beispielsweise den Missbrauchs-Skandal) und externe Faktoren (beispielsweise Besteuerung der Renten) noch beschleunigen. Als Gemeinde müssen wir diese Entwicklung offen sehen und bewerten, was sie für uns bedeutet.

NameFotoAufgaben
Barbara Voll-Peters Barbara Voll Peters 150 Seit 2013 bin ich im Pfarrgemeinderat - aber die Beweggründe dafür haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert.
Angetreten bin ich damals mit der Vorstellung, auf Gemeindeebene zu einem transparent
Heute hält mich angesichts der fortgesetzten - und in Köln eher noch zunehmenden - Verweigerung der Kirche, die Lebenswelten der Menschen dieses Jahrhunderts zu akzeptieren, nur noch das Argument von Christiane Florin, Interview auf domradio.de im ehrenamtlichen Engagement und in der Kirchenmitgliedschaft: "Wenn alle kritischen Menschen gehen, sind irgendwann nur noch die Autoritätsgläubigen in der Kirche".
Das fände ich schade, und deswegen bin ich dabei - und natürlich auch, weil ich mich in unserer Gemeinde St. Johann Baptist wohlfühle.
Adelheid Hoffmann Adelheid Hoffmann Seit 21 Jahren lebe ich mit meinem Mann in Refrath. Unsere 2 Söhne sind hier, in der Nähe zur Großstadt Köln mit viel Grün in der Umgebung aufgewachsen.
Mein Glaube gibt mir wesentlichen Halt und Kraft für mein Leben, weshalb ich dankbar bin, dass die Kirchengemeinde St. Johann Baptist noch so lebendig ist. Damit dies so bleibt, engagiere ich mich im Pfarrgemeinderat.
Kerstin Meyer-Bialk Kerstin Meyer Bialk Ich bin 55 Jahre alt, verheiratet und arbeite freiberuflich in der Erwachsenenbildung. Seit 2001 lebe ich in Refrath und habe hier auch durch die Gemeinde eine neue Heimat gefunden, daher engagiere ich mich gern ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen.
Warum habe ich mich für den PGR aufstellen lassen? Weil ich mich mit vielen Werten, die die Kirche vertritt identifizieren kann: Mitmenschlichkeit, eine Einstellung zum Leben die von Hoffnung und nicht von Furcht geprägt ist und Akzeptanz aller Menschen als Kinder Gottes.
Mit meiner Arbeit im PGR möchte ich helfen diese Werte in unserer Gemeinde umzusetzen.
Marcus Schäfer Marcus Schaefer Ich wohne mit meiner Frau und unseren 4 Kinder seit 2018 in Refrath. Als gebürtiger Refrather finde ich unseren Ort weiterhin hervorragend geeignet, um Familien eine hohe Lebensqualität zu geben.
Das reichhaltige Angebot von St. Johann Baptist - insbesondere auch für Familien - hat uns vom ersten Tag an fasziniert.
Gerne engagiere ich mich im Pfarrgemeinderat, um einen Beitrag zu leisten, diesen dynamische Pfarrverband weiter zu gestalten.
Für die Zukunft von St. Johann Baptist ist mir wichtig, dass wir auch in Zeiten von rückläufigen Mitgliederzahlen, Priestermangel und der Erstellung von Sendungsräumen, eine bunte und aktive Gemeinde bleiben, in der man sich gegenseitig kennt und sich wohl fühlt.
Schwester Roswitha-Veronika Wagner OP Sr. Roswitha-Veronika Wagner OP Ich gehöre seit 1983 zum Orden der Dominikanerinnen von Bethanien. Im August 2015 bin ich in den PGR gewählt worden. Seit Herbst 2015 bin ich im Ökumeneausschuss. Bei "Gemeinde in Bewegung" bin ich aktiv beteiligt, zu zweit bereiten wir die regelmäßig stattfindenden Glaubensabende vor und begleiten sie.
Seit Herbst 2015 engagiere ich mich in der Trauerarbeit innerhalb der Pfarrgemeinde. Seit Januar 2016 bin ich verantwortlich für das monatlich stattfindende Trauer-Café. Seit April 2019 habe ich die Beauftragung zur ehrenamtlichen Bestattungsbeauftragten.
Die Arbeit im PGR macht mir Freude. Ich möchte das Gemeindeleben aktiv mitgestalten. Die Begegnungen mit den unterschiedlichen Menschen sind mir wichtig.
Ich selbst habe mich in der Gemeinde schnell zu Hause gefühlt. Mir ist es ein Anliegen, mit dafür Sorge zu tragen, dass sich die Menschen bei uns beheimatet fühlen.
Armin Wirth Armin Wirth Als Teil des Pastoralteams finde ich es wichtig, dass es eine direkte Verbindung zu den Menschen des Pfarrgemeinderats gibt. Denn dort werden Ideen und Pläne noch einmal aus einer ganz anderen Sicht und Motivation heraus entwickelt. Dieses „andere Denken“ erlebe ich als durchaus bereichernd.

Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Köln: Satzung, Wahlordnung und Ausführungsbestimmungen zur Bildung von Ortsausschüssen (PDF, 375 kb)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung