Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Liebe Schwestern und Brüder,   Weggehen 300

"Da sagte er zu ihnen: Kommt her, mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen." So lautet für mich persönlich die zentrale Stelle im Evangelium zum 3. Sonntag im Jahreskreis (Mk 1,14-20). Jesus fragt nicht erst, habt ihr Lust mir nachzufolgen, nein, Jesus geht in die Vollen, wenn er sagt: "Kommt her, mir nach!" - nicht morgen oder irgendwann, sondern jetzt und unverzüglich. Sie taten, was er ihnen sagte, und ließen alles zurück um ihm nachzufolgen, da sie allein seinem Wort vertrauten.

Arbeit Treffen2 300

Aufgrund der Erfahrungen auf der Seelsorgekonferenz am 24.09.2020 zum Thema des Pastoralen Zukunftsweges des Erzbistums, haben der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand unserer Gemeinde einen Brief an das Erzbistum geschrieben.

DenBrief des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes, sowie die darauf erhaltene Antwort des Erzbistums können Sie hier nachlesen.

Hier finden Sie auch den Link zu einer Online-Petition (https://www.pfarrei-der-zukunft-so-nicht.de), die von den Frechener Gemeinden gestartet worden ist.
Nachdem das Erzbistum von 20.000 positiven Rückmeldungen auf den Pastoralen Zukunftsweg spricht, sollen 20.000 Stimmen gesammelt werden, die anderer Meinung sind.

Liebe Leserinnen und Leser,   Schaffiguren 300

in der vergangenen Woche habe ich einem unserer Kommunionkinder, das bald getauft werden soll, unsere Kirche St. Johann Baptist gezeigt. Dort gibt es so viel, was man auf den ersten Blick gar nicht so einfach verstehen kann!

Liebe Mitchristen,   Stern Stab 300

mein letztes Vorwort in den Pfarrnachrichten endete mit der Idee, sich selber aufzumachen und zu(m) Licht(träger) zu werden. Es war zum Beginn des Advents; nun sind wir am Beginn des Jahres 2021 angekommen. Was es uns wirklich bringen wird, weiß niemand. Vieles liegt in unseren Händen!

Liebe Leserinnen und Leser,   Uhr in Hand 300

die alttestamentliche Lesung zum Neujahrstag überliefert uns die Segensworte, die Gott Mose und dem Volk Israel schenkt. Moses Sohn Aaron soll diese über das Volk sprechen bevor es das Gelobte Land in Besitz nimmt: „Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig. Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil.“ (Num 6, 24ff)

Seite 1 von 41
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung