Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

WolkenLiebe Mitchristen,   

„ich hab geträumt, der Winter wär vorbei – du warst hier und wir warn frei – und die Morgensonne schien – es gab keine Angst und nichts zu verliern – es war Friede bei den Menschen und unter den Tiern – das war das Paradies / Der Traum ist aus, der Traum ist aus – aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird. […] Der Traum ist ein Traum zu dieser Zeit – doch nicht mehr lange, mach dich bereit – für den Kampf ums Paradies – wir haben nichts zu verlieren – außer unserer Angst – es ist unsere Zukunft – es ist unser Land – gib mir deine Liebe, gib mir deine Hand.“

Zum ersten Fastensonntag gibt es wieder ein Hirtenwort unseres Erzbischofs. Es liegt in gedruckter Form in unseren Kirchen aus und kann hier als Videobotschaft angesehen werden.

Liebe Leserinnen und Leser,   Luftschlangen 300

eine Freundin fragte mich neulich: „Ist die Fastenzeit eigentlich erlaubt, wenn Karneval vorher ausfällt?“

Liebe Refrather Zeit-Genossen!   Schneeglöckchen

Letzten Montag ist bereits der zweite Monat des Jahres angebrochen. Wie schnell doch die Zeit vergeht…, wir sagen ja gerne, dass „die Zeit rast…“. Manchmal frage ich mich, ob dieses beschleunigte Zeitempfinden charakteristisch für Erwachsene ist oder ob es jungen Menschen auch schon so geht…

Liebe Leserinnen und Leser,   Bibeloeffnen 300

die Bibel, die Bücher und Schriften des Alten und Neuen Testamentes verehren wir als „Wort Gottes“. Dabei ist es unerheblich, ob ein Ausschnitt fromme Gedanken äußert oder von Mord und Totschlag berichtet. Alle Schriften wurden natürlich von Menschen geschrieben, aber unter Wirkung des Heiligen Geistes. Sie sind zeitlich bedingt und haben zugleich zeitlose Bedeutung. Eine gute Auslegung der Texte wird immer die Intention des biblischen Verfassers berücksichtigen, gereinigt von den zeitlichen Bedingtheiten und angewendet und gedeutet auf die Gegenwart.

Seite 3 von 44
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung