Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Mosaik BrotvermehrungLiebe Leserinnen und Leser,

beim Propheten Jesaja (Jes 55, 1-3) hören wir an diesem Sonntag die Worte: „Auf, ihr Durstigen, kommt alle zum Wasser! Auch wer kein Geld hat, soll kommen. Kauft Getreide, und esst, kommt und kauft ohne Geld, kauft Wein und Milch ohne Bezahlung!“ Welch ein Schlaraffenland! Ein solches (christliches?) Geschäft müsste aber erst noch gefunden werden. Es geht im Text aber nicht um einen sozial-caritativen Dienst, der verrichtet werden soll. Es geht um das Essen und Trinken im übertragenen Sinne: „Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste zu essen.“  „Neigt euer Ohr mir zu, dann werdet ihr leben.“  Gott allein vermag unseren Lebensdurst und Lebenshunger zu stillen.

KelchDie Personalkonferenz des Erzbistums Köln hat vor einigen Tagen entschieden, dass zum 01.12.17 unsere vakante Priesterstelle mit Kaplan Kai Amelung nachbesetzt wird. Er wurde 2015 in Köln zum Priester geweiht und ist 44 Jahre alt. Als „Spätberufener“ bringt er Berufserfahrungen als Manager mit.
Ich freue mich, dass damit beide Stellen, die seit letztem Oktober 2016 unbesetzt blieben, wieder ab Dezember besetzt sein werden.

Winfried Kissel, Pfarrer


 

Glasfenster St. Maria KöniginMit dem Schreiben der Unteren Denkmalbehörde vom 12. Juli 2017, hat die Stadt Bergisch Gladbach angekündigt, mit Ablauf einer Frist zum 14. August 2017 die Kirche St. Maria Königin erneut in die Denkmalliste der Stadt einzutragen.

Gegen die erste Eintragung am 02.10.2015 hatte die Kirchengemeinde Klage erhoben. Unmittelbar bei der Gerichtsverhandlung am 29.09.2016 war diese Eintragung von der Stadt selbst aufgehoben worden, da das Verwaltungsgericht die Begründung für die Aufnahme in die Denkmalliste als nicht haltbar ansah und der Stadt die sofortige Löschung dringend empfahl. Die Begründung bestand in einer mehrfach nachgebesserten Version eines LVR-Gutachtens, das vom Gericht stark kritisiert wurde. Nun liegt eine weitere nachgebesserte Fassung vom Januar 2017 vor. Aufgrund dieser nach Einschätzung der Stadt Bergisch Gladbach erheblich verbesserten Version erfolgt nun die erneute Eintragung.

Hände, die sich festhaltenLiebe Christinnen und Christen in Refrath und Frankenforst,

was ist bei Ihnen in dem letzten Jahr alles passiert? – Bei mir war es so viel Neues, Herausforderndes, Spannendes und Schönes, so dass die Zeit seit dem 1. September 2016 wie im Fluge vergangen ist!

WellenLiebe Mitchristen,

vor ein paar Tagen habe ich mir noch einmal ein paar Tage Exerzitien, eine geistliche Auszeit, gegönnt, denn ich muss schon sagen: das letzte (Schul-)Jahr hat doch zu den anstrengenderen in meinem Berufsleben gehört. Es war eine Zeit voller Aufs und Abs, voller Abschiede und Neubeginne. Besonders habe ich mich gefreut Sarah Zimmermann kennenzulernen und sie als Mentor durch ihr erstes Jahr der Berufseinführung zu begleiten. Ich bin mir sicher, dass sie in unserer Pfarrei St. Johann Baptist viel Neues durch die Menschen, denen sie begegnet ist, gelernt hat. Und auch ich habe von ihr gelernt. Ab September führt sie ihr beruflicher Weg dann nach Overath. Dafür werden sicherlich andere Menschen wieder neu zu uns kommen.

Seite 38 von 49
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung