Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Veronika Carpus
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Liebe Mitchristen,

ich besuchte als Schüler immer Gymnasien, an denen evangelische und katholische Kinder unterrichtet wurden. Der Religionsunterricht war natürlich nach Konfessionen getrennt. Nie gab es abfällige Bemerkungen oder Herabsetzungen zwischen uns.

So waren wir ein Beispiel für ein gutes Miteinander schon vor der Zeit, als die Notwendigkeit der Ökumene erkannt wurde und die Einheit der Kirche als erklärtes Ziel angestrebt wurde.

Menschenkette aus Papier

 

Liebe Mitglieder unserer Gemeinde,

Anfang Oktober sind Pastoralreferentin Ursula Massin aus dem pastoralen Dienst des Erzbistums Köln und Kaplan Gereon Rautenbach aus dem priesterlichen Dienst ausgeschieden. Aufgrund von Personalmangel kann die Stelle von Frau Massin nicht nachbesetzt werden, die von Herrn Rautenbach frühestens im Sommer 2017. Dadurch ist das Pastoralteam um die Hälfte verkleinert. Das macht ein Umdenken und Änderungen in mehreren Punkten erforderlich, wenngleich viele Dinge unverändert weiter stattfinden und begleitet werden. Wenn auch der Zeitpunkt nicht freiwillig gewählt ist, so bietet die jetzige Situation die Chance, dass die Verantwortung der ganzen Gemeinde für die Glaubensweitergabe gestärkt wird. Es freut mich, dass sich Gemeindemitglieder gefunden haben, die neben den Hauptamtlichen bereit sind, diese Verantwortung im Namen der Gemeinde zu übernehmen. Es gilt auch neben der Messfeier die Vielzahl anderer möglicher Gottesdienstformen (Wortgottesdienste, Andachten, Gebetszeiten, Bibelteilen) zu stärken, die uns helfen, als Christen in unserer Zeit zu glauben und zu leben.

GehenderLiebe Mitchristen,

„niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier, es hat seinen Platz immer bei mir“. Frei nach Trude Herr habe ich in den letzten Tagen in unserer Pfarrei öfters als mir lieb ist Abschied von lieben Kollegen nehmen müssen. Abschiede, die auf vielen Ebenen nicht leicht fielen und leicht fallen, von denen ich mir aber sicher bin, dass sie sowohl für Ulla Massin als auch für Kaplan Gereon Rautenbach auf jeweils ihre Art und Weise in ihren Leben gut und wichtig waren. Ich bin mir sicher, dass sie mit Gott an ihrer Seite ihren Weg finden und gehen werden.

Liebe Mitglieder unserer Gemeinde,

ich muss Ihnen leider mitteilen, dass Kaplan Gereon Rautenbach heute unseren Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki gebeten hat, ihn zu beurlauben und aus dem priesterlichen Dienst zu entlassen. Er kann ab sofort keine priesterlichen und seelsorgerischen Aufgaben mehr wahrnehmen.

Herr Rautenbach hat lange um diese schwerwiegende Entscheidung gerungen und dabei gute Begleiter an seiner Seite gehabt. Ich bitte Sie um Respekt vor seiner Entscheidung. Bitte begleiten Sie ihn im Gebet!

Am 29. September fand der Gerichtstermin beim Verwaltungsgericht Köln statt, in dem die Klage der Kirchengemeinde St. Johann Baptist gegen die Stadt Bergisch Gladbach wegen der Unterschutzstellung von St. Maria Königin verhandelt wurde.

Als Ergebnis dieser Verhandlung hat die Stadt Bergisch Gladbach noch im Gerichtssaal die Eintragung von St. Maria Königin in die Denkmalliste aufgehoben.

Seite 46 von 49
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung