Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Pastoralbüro

Pastoralbüro

Für Sie da:

  • Frau Claudia Wurdel
  • Frau Jessica Nunez Calvo
  • Frau Yvonne Werheid

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9-11.30 Uhr
  • Donnerstag 15-18 Uhr

Die Bankverbindung der Pfarrgemeinde St. Johann Baptist lautet:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE24 3705 0299 0313 0004 54
BIC: COKSDE33XXX

Eine Spendenbescheinigung z.B. über Ihre Beiträge zu Adveniat- oder Misereor-Kollekten wird auf Wunsch ausgestellt.

 

Liebe Leserinnen und Leser!   Wege des Lebens

»Bittet und es wird euch gegeben … Denn wer bittet, der empfängt …« (Lk 11,9f.) Was für eine Zusage ist das, die wir am Sonntag im Evangelium von Jesus hören werden! Aber steht ihr nicht die Erfahrung entgegen, dass die inständigen Bitten der Menschen so oft ins Leere zu gehen scheinen – nichts auszurichten vermögen gegen eine gleichgültig und brutal über unsere Sehnsucht hinweggehende Wirklichkeit?

Liebe Mitchristen,   boot.1

es gibt Texte in den Evangelien, die tauchen, weitestgehend ähnlich, in den drei ersten Evangelien Matthäus, Markus und Lukas auf. Manche Texte sind sogar ähnlich im Johannesevangelium zu finden (vor allem alles um die Geschehnisse von Ostern), welches allerdings in vielen Dingen eine Sonderrolle einnimmt. Die drei ersten Evangelien werden aus diesem Grund auch synoptische Evangelien genannt.

Liebe Schwestern und Brüder,   Symbol Glaubensgemeinschaft

am 23.06.2022 haben wir das Hochfest der Geburt von Johannes dem Täufer begangen, der zugleich der Namensgeber und Patron unserer Kirchengemeinde ist. Natürlich ist das für uns ein Fest, das so richtig gefeiert werden muss und einen guten Rahmen braucht. Einen Rahmen, innerhalb dessen sich Glaube und Gemeinschaft in diesen Zeiten der Herausforderung und des Umbruchs vereinen. Der Tag des Ewigen Gebetes, am Freitag, den 24.06.2022, ist ein Zeugnis des gelebten Glaubens in seinen vielfältigen Ausdrucksweisen bei uns in St. Johann Baptist, indem verschiedene Gruppierungen zu je einer besonders gestalteten Gebetsstunde einladen.

Liebe Leserinnen und Leser,    Weinglaeser 300

freuen Sie sich auch so auf unser Pfarrfest? Endlich mal wieder unbefangen miteinander feiern, danach sind direkt Sommerferien – einfach schön, nachdem so viel Freiheit so lange nicht ging!

Liebe Mitchristen,    faith g65d55ec31 1280

alle Gottesdienste, die ich mit Menschen zusammen feiere, beginne ich mit dem Kreuzzeichen und im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Ich habe keine Ahnung, wie oft ich das Kreuzzeichen in meinem Leben schon gemacht habe. Für mich ist es unter anderem unser christliches (auch wenn die protestantischen Christen es „nur“ sprechen und nicht durch Gesten ausdrücken) Begrüßungszeichen. Es bedeutet, dass wir uns im Namen des dreifaltigen Gottes versammeln. Wobei die Dreifaltigkeit ja eine Sache ist, die viele nicht (mehr) verstehen. Vor Jahren habe ich hierzu schon einmal an dieser Stelle Folgendes geschrieben, immer in dem Bewusstsein, dass der Dreifaltige Gott noch viel mehr ist.

Seite 3 von 61
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung