Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Freitag, 02 März 2018 08:47

Jesus als Quelle lebendigen Wassers

geschrieben von

Hand schöpft an Quelle Liebe Mitchristen,

es gibt im Leben immer wieder sogenannte „Wüstenerfahrungen“, also Momente, in denen sich unser Leben so anfühlt, als säßen wir gerade irgendwo mitten in einer sandigen Wüste ohne Schatten, Kühlung und etwas zu Trinken. Manchmal weiß man erst hinterher, wofür diese Momente gut waren. Manchmal hat man aber auch das Gefühl, dass sie für nichts gut, sondern nur schlimm waren. Umso schöner wäre es, eine mobile „Quelle lebendigen Wassers“ bei sich zu haben. Jesus ist so eine Quelle und er ermöglicht uns, aus ihr zu trinken. Hierdurch können wir selber zu „sprudelnden Quellen“ werden. Aus der Quelle Jesu‘ haben in den letzten Wochen und Monaten auch die 15 jungen Menschen getrunken, die am heutigen Sonntag das Sakrament der Firmung durch Weihbischof Ansgar Puff empfangen. 

Freitag, 23 Februar 2018 09:07

"Denk an dein Erbarmen, Herr!"

geschrieben von

Betender Liebe Schwestern und Brüder,

vor der Liturgiereform haben die Fastensonntage alle einen Namen getragen. Der 2. Fastensonntag hieß damals nach Psalm 25,6: "Reminiscere miserationum tuarum" (Denk an dein Erbarmen, Herr!). Diese alten Bezeichnungen für die Fastensonntage sind heute nicht mehr vielen Menschen bekannt, aber sie tragen doch eine Spannkraft, einen Spannungsbogen in sich, der uns durch die Fastenzeit begleiten kann.
Freitag, 16 Februar 2018 10:05

Einstimmung in die Glaubenswochen

geschrieben von

Kruzifix vor der Pfarrkirche St. Johann Baptist, RefrathLiebe Leserinnen und Leser,

an diesem Wochenende beginnen die Glaubenswochen in unserer Gemeinde. Sie umfassen nicht nur den Zeittraum der Fastenzeit, sondern auch den der Osterzeit.

Donnerstag, 08 Februar 2018 09:16

Mitfeiern und mittrauern!

geschrieben von

Luftschlangen  Liebe Mitchristen,

 

wir feiern Karneval. Der ursprüngliche Sinn des Karnevals, also nochmal richtig feiern, bevor die Fastenzeit beginnt, scheint zwar immer mehr in Vergessenheit zu geraten, aber nichts desto trotz feiern (gerade in Köln) von Jahr zu Jahr immer mehr Menschen Karneval. Sie kommen von überall her. Manchmal hat man in Köln ja ohnehin das Gefühl (oder ist es wirklich so?), dass das ganze Jahr durch Karneval gefeiert wird. Einer der Gründe hierfür ist sicherlich, dass man in Köln ganz schnell jemanden findet, mit dem man mitfeiern kann. Denn Karneval macht doch eigentlich nur dann Spaß, wenn man mit anderen Menschen zusammen ist und feiert.

Freitag, 02 Februar 2018 16:55

Vill Spaß an dr Freud!

geschrieben von

lachendes KindDie Karnevalszeit kann uns anregen, über die Frage nachzudenken, ob Jesus eigentlich gelacht hat? Nichts davon können wir in der Bibel lesen.

Wir wissen, dass er über 'seine' Stadt Jerusalem geweint hat (vgl. Lk 19,41). Auch vom Zorn Jesu wird bei der Austreibung der Händler aus dem Tempel berichtet (vgl. Joh 2,13-22). Im Garten Getsemani schwitzt er Blut und Wasser vor lauter Angst (vgl. Lk 22,44). Er schreit verzweifelt am Kreuz zu seinem Gott (vgl. Mt 27,46).

Sonntag, 28 Januar 2018 09:38

Engagementförderung

geschrieben von

MagnetknöpfeMagnetknöpfeLiebe Gemeindemitglieder,

am 1. Februar wird Frau Elisabeth Linge eine vom Erzbistum neu geschaffene Stelle in unserer Gemeinde antreten: als Mitarbeiterin „zur Förderung von Engagement“.
Die Fragezeichen, die jetzt in Ihren Augen stehen, kann ich beim Schreiben dieser Zeilen fast vor mir sehen. Welche Überlegungen stehen hinter dieser Stelle, was sind die Ziele und Aufgaben der neuen Mitarbeiterin?

Sonntag, 21 Januar 2018 12:14

Helfer für die Caritassprechstunde gesucht!

geschrieben von

                                                                                                                                                                                                                                                         Refrath, Januar 2018

Liebe Mitglieder und Ehrenamtliche der Pfarrgemeinde,

 

der Caritasausschuss ist an uns herangetreten und fragt nach Unterstützung bei der Suche nach Helferinnen oder Helfern für die Caritassprechstunde. Zurzeit beraten zwei Teams á 2 Personen immer an jedem 1. und 3. Montag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Pastoralbüro. Es wird noch nach einem dritten Team gesucht, damit jedes Team alle sechs Wochen max. 2 Stunden Beratung anbietet. Inhaltlich geht es um das Thema „Hilfe zur Selbsthilfe“. Eine Einführung durch das bestehende Team und die Caritas Rhein-Berg für alle, die sich vorstellen können, diesen Dienst am Nächsten zu versehen, ist selbstverständlich.

 Hier eine kurze Beschreibung der Aufgaben:

Seite 5 von 28
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok