Pfarrnachrichten

Download

Datenschutz

Kirchplatz von St. Johann Baptist in RefrathKirchplatz von St. Johann Baptist in Refrath

Donnerstag, 06 Mai 2021 12:26

Die Liebe ist stärker als alle Begrenzungen

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Gartenpfad 300

unser Glaube mutet sich schon sehr paradox an! Da feiern wir die Himmelfahrt Jesu, also seinen Heimgang zum Vater und bekennen gleichzeitig seine bleibende Gegenwart! Ja, uns sagt sogar die Schrift, dass nur dadurch, dass er geht, er auch bei uns bleiben kann (vgl. Joh 16,7 und Mt 28,20).

Donnerstag, 29 April 2021 15:47

Gott liebt die Menschen

geschrieben von

Liebe Mitchristen,   Herz Holz 300

Paulus ist für mich eine der wichtigsten Persönlichkeiten des Neuen Testaments. Allein sein Damaskuserlebnis, während dessen sich der, die junge Christenheit verfolgende Saulus, durch die Begegnung mit dem auferstandenen Christus, zum Paulus wandelt, ist für mich ein ganz elementares Beispiel für das Wirken Gottes in der Welt! Genauer gesagt: für Gottes Gnadenwirken! Und diese erlebte Gnade führt dann später in der Paulinischen Theologie dazu, dass der Gedanke von der Gnade Gottes für Paulus zentral wird. Im Laufe der Geschichte wurde dieser Gnadengedanke mehr und mehr verschüttet, ehe Martin Luther ihn, quasi als biblischer Archäologe, wieder freilegte und zum Kerngedanken seiner Reformation (sola gratia) machte. Die katholische Kirche brauchte etwas länger aber in der gemeinsamen Erklärung der Rechtfertigungslehre von 1999 bekannte auch sie, „allein aus Gnade im Glauben an die Heilstat Christi, nicht aufgrund unseres Verdienstes, werden wir von Gott angenommen“ (Absatz 15).

Ist-Situation: In der Alten Kirche befinden sich zurzeit 5 Bänke aus dunklem Holz, die seit wenigen Jahrzehnten erst in ihr stehen. Diese sind schon mehrfach geflickt worden und fallen immer mehr auseinander. Bei den in der Kirche monatlich stattfindenden Kleinkindergottesdiensten müssen diese immer verschoben und an die Seite gestellt werden. Die Bänke (Plätze 30-35) werden durch zusätzliche Stühle ergänzt, die weder zu den Bänken noch zu dem Kirchenraum passen. Für Gottesdienste und Konzerte werden so Sitzplätze für bis zu 80 Personen ermöglicht. Seit 10 Jahren wird schon die Notwendigkeit einer passenden, flexibleren und einheitlichen Bestuhlung gesehen. Dazu wurden schon verschiedene Möglichkeiten durchgespielt (kleine Bänke, Stühle mit Knievorrichtung, Kniestühle, einfache Stühle) und diese in verschiedenen Ausführungen gesichtet. Eine allseits zufriedenstellende Lösung ist bisher nicht gefunden worden. Der Ausschuss Alte Kirche unterbreitet einen Vorschlag einer neuen Bestuhlung durch einen Stuhl mit einer optionalen Kniemöglichkeit.

Donnerstag, 29 April 2021 12:17

Regenbogenfahne

geschrieben von

Regenbogenfahne

Seit Montag, den 12. April hängt an einer unserer Fahnenstangen vor der Kirche eine Regenbogenfahne mit der Aufschrift „Pace“.   Sie möchte uns zu denken geben.

Donnerstag, 22 April 2021 13:00

Freier Wille

geschrieben von

Liebe Mitchristen,   Wegegabelung

ich bin ein großer Anhänger des „freien Willen“!

Donnerstag, 15 April 2021 11:43

Auch wenn´s schwierig ist - trotzdem - Halleluja

geschrieben von

Liebe Leserinnen und Leser,   Erde Wueste 300

wir sind mitten in der Osterzeit: Halleluja überall, und in den Sonntagsevangelien lesen wir eine Auferstehungs-erzählung nach der anderen. Wunderbar! Eigentlich.

Allerdings muss ich gestehen, dass mir im Moment nicht so recht nach Halleluja zumute ist. In der vergangenen Woche haben wir entschieden, die Erstkommunion zu verschieben. Die aktuelle Situation lässt einfach immer noch keine Präsenztreffen zu. Natürlich begleiten wir unsere „Koki“ online, seit Anfang des Jahres schon, und vielleicht haben Sie auch die Kiste in der Kirche gesehen, in die ich immer mal wieder etwas für die Kinder lege. Beides funktioniert gut – aber was für eine Kommunionvorbereitung sollte das sein, die nur vereinzelt und auf Distanz abläuft? Kommunion ist doch wesenhaft Gemeinschaft!

Und so haben wir über 50 Kinder und ein gutes Dutzend hochmotivierter Katecheten – die allmählich nicht mehr wissen, wozu das alles gut sein soll, was wir hier rund um dieses für uns so zentrale Sakrament veranstalten.

Donnerstag, 08 April 2021 12:20

Die Eucharistie ist das Zentrum unseres Glaubens

geschrieben von

Lieber Leserinnen und Leser   eucharistische Gaben 300

„Christus ist auferstanden von den Toten – Er ist wahrhaft auferstanden!“ So haben wir uns an Ostern zugerufen. Ich hoffe, Sie haben alle ein schönes und gesegnetes Osterfest feiern können?!

An den drei Tagen des österlichen Triduums haben wir die zentralen Inhalte unseres Glaubens gefeiert. Aber eigentlich werden die Geschehnisse aller drei Tage schon in der Messfeier am Gründonnerstag gefeiert:

Seite 1 von 49
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung